PREMIUMWANDERN IM WEINPARADIES DURBACH

Genuss auf Schritt und Tritt heißt es ab Frühjahr 2018 auf unseren dann insgesamt drei Schwarzwälder Genießerpfaden "Durbacher Weinpanorama", "Durbacher Weitblick" und "Gebirger Höfe-Weg". Unsere Touren sind 10 bis 15 Kilometer lange „Premiumwege“, die für Wanderer zusätzlich noch besondere Genusserlebnisse bereithalten.

 

Sie führen nicht nur durch besonders attraktive Landschaften, sondern versprechen zusätzliche Genießer-Anreize.  Das können „Schnapsbrünnle“, Obststationen oder Himmelsliegen genau so sein, wie kulturelle oder kulinarische Höhepunkte. Neben der einzigartigen Landschaft stehen Kultur, Schwarzwälder Küche, badische Weine oder Brände im Vordergrund. Jeder Genießerpfad ist mit dem Wander-Siegel des Deutschen Wanderinstituts für Premiumwege ausgezeichnet.

 

Das "Deutsche Wandersiegel" macht die Qualität eines Wanderweges auf der Basis ständig aktualisierter Wandererbefragungen quantitativ messbar.

 

Ein umfangreicher Kriterienkatalog ermöglicht es, die Stärken und Schwächen eines Wanderweges möglichst genau und objektiv zu erfassen. Er enthält Qualitätskriterien für eine erlebnisreiche Wanderinfrastruktur, welche die Wanderwege sowie ihr Umfeld betreffen.

 

Sie bewerten nicht nur die schönen, sondern vorbehaltlos auch die kritischen Seiten eines Weges. Die auf ihrer Grundlage erstellen Stärken-Schwächen-Analysen ermöglichen gezielte Verbesserungen mit dem Ziel gesteigerter Wettbewerbsfähigkeit.


BESCHILDERUNG

Alle Schwarzwälder Genießerpfade sind entsprechend den Kritierien des Qualitätssiegels für Premiumwege hervorragend beschildert. 

 

In Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein und den Naturparken im Schwarzwald wurde eine eigene, gut wiedererkennbare Beschilderung entworfen, die optisch und systematisch in die Beschilderung des schwarzwaldweiten Netzes integriert ist. 

 

Die Genießerpfade verlaufen auf den mit verschieden farbigen Rauten gekennzeichneten Wegen des Schwarzwälder Wegenetzes. An jedem Kreuzungspunkt zeigt ein Genießerpfad-Schild, welcher Rautenfarbe man weiter folgen muss. 

Zwischen den Kreuzungspunkten weisen zusätzlich kleine Wegzeichen mit dem Bollenhut den Weg.